*Der Blumensamen-Automat* GIFHORN blüht auf


Der Blumensamen-Automat entstand aus einer Idee der Aktionsreihe: „LOGOUT vom LOCKDOWN- CORONA ACTION“. Angebote und Projekte für Kinder und Jugendliche vom Präventionsbündnis für ein friedfertiges Gifhorn.

Kein Kaugummi, dafür Blumensamen!

Gifhorn hat Geburtstag und wird dieses Jahr 825 Jahre alt, coronabedingt können wir dieses Jubiläum leider nicht so feiern, wie wir es gerne würden. Darum haben wir uns eine Alternative überlegt.

Mit dem Einsatz von nur 0,20 Cent können alle Bürgerinnen und Bürger der Stadt etwas gegen das Insektensterben tun und dafür sorgen, dass unsere Stadt zum 825. Geburtstag noch grüner und bunter wird. Der Automat ist mit einer Saatgutauswahl für bienenfreundliche Blumen gefüllt. Eine Insektenfreundliche, mehrjährige Blühmischung aus über 50 einheimischen Wild – und Kulturpflanzen für die Region Norddeutschland.
Die Samen können die Gifhornerinnen und Gifhorner zum Beispiel zu Hause im Garten oder im Blumentopf auf dem Balkon verstreuen und im Sommer können sich die Bienen über die Blumen freuen. Ein paar Tage angießen, wenn es nicht regnet und dann übernimmt Mutter Natur die Regie.

Auch Sonnenblumensamen enthält der Automat, damit rufen wir zu einem Fotowettbewerb auf: „WIR SUCHEN GIFHORNS GRÖSSTE UND SCHÖNSTE SONNENBLUME“ Einsendeschluss ist der 15.September 2021. Präsentiert werden die Bilder zum Weltkindertag am 20.September 2021.

Die Notgruppe des Ganztages der Fritz-Reuter-Realschule übernahm die Gestaltung und Befüllung des Automaten.

Die leeren Plastikkapseln zum wieder befüllen, dürft ihr gerne in den Briefkasten im FBZ Grille, Ludwig-Jahn-Straße 12 werfen.

Über das Präventionsbündnis:

Das Präventionsbündnis für ein friedfertiges Gifhorn ist ein offenes Bündnis aus der Stadt Gifhorn, dem Land-kreis Gifhorn, der BBS2 Gifhorn, der Freiherr-vom-Stein-Schule Gifhorn und der Polizeiinspektion Gifhorn sowie vielen weiteren Institutionen in beratender und unterstützender Funktion.

Mit Aktionen wie „Gifhorn blüht auf“ und vielen weiteren Aktionen aus den Bereichen Sport, Kunst und Medi-en sollte auf den gesellschaftlichen Lockdown und die Kontaktbeschränkungen reagiert werden.

Das Präventionsbündnis für ein friedfertiges Gifhorn hat gemeinsam mit verschiedenen Akteurinnen uns Akteu-ren aus der Kreis- und Stadtjugendförderung, der Stabstelle Integration des Landkreises, der Schulsozialarbeit, dem Kreissportbund, der Berufsberatung und der Jugendwerkstatt, der Polizei und dem Jugendmigrationsdienst sowie Lehrkräften und Übungsleiterinnen und Übungsleitern diese und weitere Projekte zusammengestellt.

Für Fragen zu den Projekten und Aktionen wenden Sie sich bitte an Herrn Kirsch (Stadt Gifhorn, jonas.kirsch@stadt-gifhorn.de ) oder Frau Rotermund (Landkreis Gifhorn, friederike.rotermund@gifhorn.de).
Weitere Infos auf der Homepage: https://praeventionsbuendnis-gifhorn.jimdofree.com/logout-vom-lockdown/

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.