Freizeiten


Habt ihr Lut viele tolle Menschen und evtl. neue Länder zu erkunden? Und das alles ohne eure Eltern, dann seid ihr bei uns genau richtig.

Hier findet ihr das Anmeldeformular.

Betreuung
Während den Freizeiten werdet ihr von ausgebildeten Pädagog(en)Innnen und Jugendgruppenleiter(n)Innen begleitet.

Wir beraten euch gerne.

 

Die Stadt Gifhorn gewährt im Rahmen der zur Verfügung stehenden Haushaltsmittel Zuschüsse zur Förderung der qualifizierten Jugendarbeit für Jugendliche aus der Stadt Gifhorn. Die Zuschüsse werden nur auf schriftlichen Antrag gewährt.


Wenn du selbst mal eine Freizeit betreuen möchtest, kannst du dich hier ausbilden lassen.


2017

 


25.06.- 30.06.2017

Segelfreizeit in Holland

(Alter:  ab 14 Jahren)

Naturerlebnis, Spaß und Erholung stehen bei unserer Segelfreizeit im Vordergrund. Segelkenntnisse sind zur Teilnahme nicht erforderlich: jeder, der gerne auf dem Wasser ist und Wind & Wellen genießen möchte, ist hier genau richtig.

Natürlich muss jeder Teilnehmer bei den Segelmanövern mithelfen, aber die dafür nötigen Handgriffe sind schnell gelernt und es sind immer genug segelerfahrene Leute an Bord, die darauf achten, dass nichts schief geht.

Ziel unseres Törns sind verschiedene holländische Hafenstädte und/oder Inseln, in denen es dann Gelegenheit zum Bummeln und Shoppen gibt. Inseln werden auch gerne mit geliehenen Fahrrädern erkundet.

Der Teilnahmepreis beträgt 210,- €, darin enthalten sind Fahrt, Unterkunft und Verpflegung.

Mitfahren können alle, die Lust haben, einen abenteuerlichen Sommerurlaub auf einem holländischen Segelschiff zu verbringen. Unser Schiff bietet: Platz für 20 Teilnehmer/innen (in 2er- und 4er-Kajüten), Stromversorgung, Küche, Kühlschrank u.v.m. Natürlich sind auch ein Skipper und ein Matrose an Bord, die dafür sorgen, dass wir immer sicher am Ziel ankommen.

Diese Freizeit findet in Kooperation mit der Samtgemeinde Papenteich statt. Der Jugenförderung der Stadt Gifhorn stehen 8 Teilnehmerplätze zur Verfügung.

Hier findet ihr das Anmeldeformular.

klipper-anna_

 


 

04.07. – 11.07.2017

Kitecamp in Dänemark             

(14 – 21 Jahre)

Kegnaes ist der Spot an dem man, egal aus welcher Windrichtung der Wind kommt, immer sicher Kitesurfen kann und bietet für Einsteiger, Aufsteiger sowie Profis idealste Bedingungen.
Wir werden dort von ausgebildeten Kitesurf-Lehrer-Innen der dort ansässigen Kitesurf-Schule „Surfers Paradise“ begleitet und können die Prüfung zur internationalen Kitesurf-Lizenz ablegen (Theorie und Praxis Stufe 1). Alles, was wir weiterhin an Material brauchen: Kites, Boards, Trapeze, Neoprenanzüge und -schuhe, werden uns von der Schule gestellt und sind im Preis inbegriffen.
Untergebracht sind wir auf dem 4* Campingplatz in Kegnaes-Drejby direkt neben der Kite-Surf-Schule. Der Campinhplatz verfügt über moderne Sanitär-einrichtungen , Selbstversorgerküchen und sogar über eine Poolanlage. Übernachten werden wir in Zelten.

Alter Jugendliche von 14 bis 21 Jahre ( max. 15 Teilnehmer )
Kosten 340,- Euro
An-/Abreise VW Bus/ Pkw
Unterbringung in Zelten, mit Feldbetten ,Drejby Strand Camping
Verpflegung Frühstück, Lunchpakete und eine warmes Abendessen
Inklusive Theoretische und praktische Prüfung für die internationale Kitesurf-Lizenz Stufe 1

Hier findet ihr das Anmeldeformular.

 


2016


02.07. – 07.07.2016

Hallsberg / Schweden – Internationale Jugendbegegnung 2016

Infos: dirk.heverhagen@stadt-gifhorn.de


26 .07. – 02.08.2016

Kitecamp in Dänemark

Wir werden dort von ausgebildeten Kitesurf-Lehrer/Innen der dort ansässigen Kitesurf-Schule „Surfers Paradise“ begleitet.Kiten in Dänemark

Nähere Infos findet Ihr hier.


15.07. – 22.07.2016

Draußen im Meer – Freizeit nach Sylt

Sylt

 

 

 

 

 

 

 

 

Nähere Infos findet Ihr hier.

 


 2015


jugendbegegnung2015

17. – 22.Oktober.2015

Internationale Jugendbegegnung

Zu Beginn der Oktoberferien findet eine internationale Jugendbegegnung in Gifhorn statt.
Erwartet werden Jugendliche aus Dumfries/ Schottland, Hallsberg/ Schweden, Gardelegen, sowie aus Zlotov / Polen.

Das Programm wurde von der Jugendförderung der Stadt Gifhorn, in Zusammenarbeit mit den schottischen Verantwortlichen erarbeitet und beinhaltet folgende Punkte:

 Workshops ( Musik, Fotografie, Kunst, Sport )
 Tagesausflüge, Zoo Hannover, Phaeno Wolfsburg
 Disco u.v.m.

Für die Übernachtung steht die Jugendbegegnungsstätte zur Verfügung, die Grille wird natürlich auch genutzt, u.a. für die Workshops.
Wie in den vergangen Jahren wird die Kommunikation in englischer Sprache stattfinden.
Die Gifhorner Teilnehmer erhalten automatisch die Option an der Internationalen Jugendbegegnung 2016 in Hallsberg / Schweden (02.07. – 07.07.2016) teilzunehmen.


Stadt Gifhorn – Landkreis Gifhorn

27.10.2015 – 03.11.2015

Kooperationsveranstaltung

Türkei Fahrt

Die geplante Maßnahme in die Türkei findet in Kooperation zwischen der Jugendförderung der Stadt Gifhorn, der Migrationsbeauftragten des Landkreises Gifhorn und der Schulsozialarbeit der Berufsbildenden Schulen II des Landkreises Gifhorn statt.

Bei dieser Fahrt in die Türkei handelt es sich um ein Pilotprojekt. Der erste Besuch soll dazu dienen, Kontakte zu der türkischen Schule in Demirci aufzubauen. Ein längerfristiges Projekt und ein regelmäßiger Schüleraustausch wird angestrebt.

Zielgruppe: Jugendliche aus Stadt und Landkreis Gifhorn im Alter ab 16 Jahren
Teilnehmer: 14 Teilnehmer
Betreuer: 3 Betreuer und eine Fachpraxislehrkraft der BBS II Gifhorn
Kosten: 100,00 € (Flugkosten von ca. 250,00 € sind von den Teilnehmern zusätzlich zu tragen)

Betreuer: Frau Friemel ( Stadt Gifhorn-Jugendförderung), Herrn Hoff
(Lehrkraft BBS II) und Herrn Hubrich (Schulsozialarbeiter BBSII) Frau Aydinoglu (Migrationsbeauftragte) vom Landkreis Gifhorn.

Hintergrund der Maßnahme

Neben dem Kontaktaufbau zu der türkischen Schule in Demirci, wird es über die Fachpraxislehrkraft der BBS II ein Angebot geben, gemeinsam mit deutschen und türkischen Schülerinnen und Schülern auf dem Schulhof ein Pausenspielgerät (Tischtennisplatte, Fußballtor etc.) zu bauen.
Das Baumaterial und Werkzeug wird von der türkischen Schule gestellt.
Die ortsansässige Schule wird von 375 Schülerinnen und Schülern im Alter von 13 – 17 Jahren besucht. 27 Lehrkräfte unterrichten u.a. Deutsch, Englisch, Mathe etc.

Ziel ist es, über die Durchführung eines gemeinsamen Projektes die interkulturelle Zusammenarbeit zwischen deutschen und türkischen Jugendlichen zu fördern. Darüber hinaus bietet die Schule in Demirci kulturelle Aktionen wie zum Beispiel ein internationales Buffet an.

Die deutschen Jugendlichen haben die Möglichkeit, in türkischen Gastfamilien unterzukommen.

Geplante Aufenthaltsdauer in Demirci sind 2 bis 3 Tage; anschl. Aufenthalt in Izmir mit Besichtigung verschiedener Kulturstätten.

 


Falls ihr ein wenig neugierig geworden seid und noch mehr wissen möchtet, dann kommt einfach vorbei, ruft an oder klickt hier: Freizeiten in den Ferien