*OPEN STAGE* 08.02.2018


2018


08.02.2018, 20:00 Uhr

Hairline cross aus barwedel. Wir sind eine cover Band und covern von unterschiedlichen Interpreten. Aber alles in Richtung Rock, Songs von den Toten Hosen dabei aber auch böhse Onkelz und acdc wie gesagt eine bunte Mischung. Wir sind zu 4. Bestehen aus Schlagzeuger, Sängerin, Gitarrist und mir dem Bassisten.

 

 

Find us on Facebook: open stage gifhorn

 


 

Open Stage, 07.12.2017, 20:00 Uhr

  • Die Weihnachts Open Stage.

Passend zum Advent wird die letzte Open Stage des Jahres wieder etwas besinnlicher, es sind viele kleine Sachen geplant. Achim Niemann ist mit seinen Mädchen dabei. The Projekt, Voice’n Bass, Carolin und Knut, Zlatko Baban und sein Sohn , Volker Beck und Birgit Limberg, Birgit Limberg Quartett sind auch dabei. Alle spielen nur 2-4 Stücke. Alles ist eher dezent und ruhig gehalten und es wird noch Zeit für spontane Sessions sein.

 


Open Stage, 02.11.2017, 20:00 Uhr

Die Bands für November sind Huk, Lucys Darling und Tattoo Blues Band…weitere Infos folgen!

 


Open Stage, 07.09.2017, 20:00 Uhr

DR3IER

besteht aus:

Olli: Gitarre
Holger: Schlagzeug
Passi: Gesang/Bass
Unser musikalisches Ergebnis ist ein gepflegter, harter Deutschrock.
Zu unseren Einflüssen zählen Nu-Metal, Funk-Metal und Pop-Punk, die wir in unseren musikalischen Offenbarungen nicht verstecken wollen/können.
Man kann uns als umgängliche und nette Herren bezeichnen, die man überall vorzeigen kann…

 

The 2000´s

 

„Wir sind vier 17jährige Mädels und haben uns Anfang 2017 im Musikunterricht zusammengetan, um einen Song zu komponieren. Wir hatten sehr viel Spaß
dabei und schließlich ist unser eigener Popsong „Mistakes“ entstanden, der sich – wie wir finden – wirklich hören lassen kann. Außerdem interpretieren wir
Songs aus den Popcharts auf ganz individuelle Art“ „The 2000’s“ haben wir uns aufgrund unseres gemeinsamen Geburtsjahres
genannt. Drei von uns sind seit einigen Jahren Musikschülerinnen der MusikSchmiede Meinersen und spielen mehrere Instrumente.

 

Die Wing-Band

Die Wing-Band spielte ihren ersten Gig Am 19. Oktober 1977 im Braunschweiger „Vater Jahn“ (heute: Schüssel).
Für die Band war es die Zeit der vielen Open-Air-Festivals (Schlosspark BS, Seershausen, Päse, Berlin, und und und) – das hatte auch Auswirkungen auf das jeweilige Programm und so interpretierten sie songs wie das Legendäre „When the Music’s over“ von den Doors und später dann „Shine on you, crazy Diamond“ von Pink Floyd sorgten zu dieser Zeit für „Gänsehaut“ beim Publikum.
Im Jahr 2000 fiel die Band dann ins Koma, aus welchem sie viele Jahre nicht erwachte. Es gab dann noch die eine oder andere musikalische Begegnung, aber nichts trug noch längerfristig, bis Frank die gute Idee umsetzte und die jetzige Besetzung zusammenbrachte. Jetzt mit einigen Bandmitgliedern bereits weit über 60 Jahren performen sie mit Spaß und Engagement wieder jede Veranstaltung.

Dabei sind Harald Groß(Drums)/Königslutter, Rainer Gosslar(Keyboards)/Königslutter, Frank Langner(Guit.)/Gifhorn, Tom Berger(Voc.)/Braunschweig, Hans Neumann(Bass)/Hordorf
Songs, unter: www.wing-band.de

 

 

 


Open Stage, 01.06.2017, 20:00 Uhr

 

Final Impact

Einschlägiger Punk Rock — Damit machen die Jungs von FINAL IMPACT ihrem Namen alle Ehre.
Das Repertoire bedient sich an allem was Punk Rock so zu bieten hat und obendrein ist immer
eine Portion Köpfchen mit dabei. Das Debüt-Album „Turn The Page“ erschien im Mai 2015 und
klingt nach Gute Laune, Sommer und Skateboards. Durchdachte Riffs und abwechslungsreiche
Texte schaffen eine energiegeladene Liveshow zum Tanzen, Pogen und mitgrölen. Derzeit ist die
2. Platte in Arbeit doch wie sie klingen wird? – Den Einblick bekommt man nur bei den Konzerten
der Gifhorner Punk Rocker.

 

CARLOS

CARLOS ist Rapper, Poet und Aktivist. 1985 als Sohn einer Ecuadorianerin und eines Deutschen in Braunschweig geboren, verbringt er einen Teil seiner frühen Kindheit u.a. in Tansania. Multikulturell geprägt, schärft sich schon früh sein Blick für die Schieflagen in unserer Welt.

Sein Thema sind die unterprivilegierten Kinder und Jugendlichen dieser Welt, die, die keine Chance haben. 2006 gründet er das Projekt „Rapflektion“ und nutzt Rap als Ausdrucksform nicht nur für sich selbst, sondern auch für unzählige Kids, denen er beibringt, wie sie sich und ihre Welt reflektieren. CARLOS zeigt Jugendlichen in Deutschland, aber auch in Ecuador, Kolumbien, El Salvador und Chile (mit Hilfe des Goethe-Instituts), wie sie zu neuem Selbstbewusstsein und neuer Verantwortung finden.

CARLOS‘ Musik zeugt von den Erlebnissen, die er im Laufe der Jahre mit Rapflektion durchlebt hat. Von dem Mut, den es erfordert, in San Salvador zu leben und Orte zu besuchen, zu denen ihm kein Kameramann folgen kann – von Gewalt- und Drogenproblemen in den Familien in Guayaquil, Bogota aber auch in Braunschweig. Doch die Wut, die sich nach diesen Erlebnissen fast zwangsläufig in den Texten wiederfindet, zeugt nicht von Resignation, sondern steckt voller positiver Energie. Als echter HipHopper kann er aber auch Anleihen bei RnB, Soul und Trap vorweisen, womit auch Melancholie und Liebe ihren Weg in seine Songs finden. HipHop hat weit jenseits von gewaltverherrlichenden und frauenfeindlichen Klischees die Kraft, Menschen zu vereinen – und das überall auf der Welt.

Diese Botschaft bringen er und seine kleinen Live-Band mit Schlagzeug und Keyboard auf die Bühne.

No Esteem

No Esteem sind eine fünfköpfige, junge, stets gut gelaunte Band aus Gifhorn/Wolfsburg.
Gegründet haben wir uns im Frühjahr 2016.
Coverrock aus den 70ern bis heute stehen bei uns auf dem Programm.
Songs von Bands wie Nirvana, den Toten Hosen, bis hin zu Guns n‘ Roses sind alle dabei.

 

 

 

 


 

 

 

 

 

 


Open Stage, 04.05.2017, 20:00 Uhr

„Rock’n’Roll reloaded“ ist das Motto der Wolfsburger Band Pretty in Pink. Mit Songs von Elvis bis Status Quo covern Pretty in Pink alles was rockt und rollt. Dabei lassen sie das Lebensgefühl der wilden 50er bis rosigen 70er Jahre frisch und unverbraucht wieder lebendig werden.

Ihren frechen, rockigen Sound kombinieren die fünf Musiker mit zuckersüßem, mehrstimmigen Gesang. Dabei bringen sie die größten Songs aus der Zeit von „Eis am Stiel“ und „Dirty Dancing“ zurück auf die Bühne. Mit lockerem Hüftschwung und luftigem Petticoat, wippenden Gitarren und hartem Leder wird die Show von Pretty in Pink zu einem echten Erlebnis. Immer stilsicher in schrillem Pink und garantiert elektrisierend!

Durch ihren Spaß auf der Bühne springt der Funke schnell auf das Publikum über. „Still sitzen geht nicht“, verspricht die Band, „rocken, rollen und mitsingen ist angesagt.“

Pretty in Pink wurden 1988 von Musikern mehrerer Rock’n’Roll Bands gegründet. Zahlreiche Auftritte folgten in den fast 30 Jahren ihres Bestehens auf Stadtfesten, Oldie Nights und Kneipenfestivals. Dabei standen sie mit Originalen von gestern wie Smokie, Showaddywaddy oder der Spencer Davis Group auf der Bühne und wirkten in einem TV Beitrag über Revival Bands mit. Ihr jährliches Konzert zum Jahresende hat Kultstatus in Wolfsburg.

Seit der ersten Stunde sind Jan Sperfeldt (Gesang / Klavier) und Matthias Bartsch (Gitarre) dabei. In 2017 kamen mit Madeleine Punthöler (Gesang / Petticoat), Wolle Hülsmeier (Bass) und Norbert Heinrich neue Rock’n’Roller zu Pretty in Pink.

Kontakt: 0160-8891244 (Matthias Bartsch) oder 0160-8544222 (Jan Sperfeldt)

www.pretty-in-pink.de

 

Saitenwechsler

Wir sind Saitenwechsler – ein rockiges E-Geigen Duo fernab der klassischen Musik. Unsere Eigenkompositionen sind eine Mischung aus rockigen, dynamischen, melodischen Songs und ruhigen Balladen, mal instrumental und mal mit Gesang in Kooperation mit unterschiedlichen Künstlern. Dabei experimentieren wir mit unterschiedlichen Sounds und Musikstilen, ohne uns in eine musikalische Schublade stecken zu lassen.

Versus

Seit Dezember 2015 gibt es das aus Gifhorn stammende Duo „Versus“, bestehend aus dem gebürtigen Kalifornier Sean McFadden an der Gitarre und der gebürtigen Ostfriesin  Maike Max-Blumhoff am Mikrofon.

Sie covern Rock und Pop-songs mit tollem Gitarren-Sound und einer Stimme, die von hart bis zart begeistert. In ihrem Repertoire finden sich Hits von Interpreten wie Coldplay und Ed Sheeran, über Amy Winehouse und Pink bis hin zu den Foo Fighters und Pearl Jam.

 

Voice`n Bass:

Hinter Voice,n Bass verbergen sich Birgit Limberg (Gesang) und Christian Köller (Bass)

Sie spielen Pop Songs auf ungewöhnliche Weise. Der Gesang wird lediglich vom E-Bass begleitet und auf zum Teil eigensinnige Weise interpretiert.

 


06.04.2017, 20:00 Uhr

No Excuses

Die Band No Excuses aus Gifhorn tritt das erste Mal bei der Open Stage mit der aktuellen Besetzung auf: Arnaud (Keyboard), Christoph (Gitarre), Eddi (Bass), Michael (Gesang) und Valentin (Schlagzeug).

Die Jungs stellen ihr neues rockiges Repertoire vor und freuen sich auf zahlreiche Zuschauer.

tba.

Christoph(Kiki) Meyer

ist am 6. April live auf der open stage Bühne in der Grille zu sehen.

Der Musiker, der in etlichen Formationen seit über 30 Jahren eigene Lieder in Heimatsprache komponiert, ist amused darüber, dass es wieder so eine tolle Deutschrockszene in diesem Land gibt. Zur Zeit ist er ohne Band mit seinem aktuellenProgramm“Hafengesang und Puffmusik“ unterwegs. Zu hören sein, wird ein kleiner Teil aus seinem Programm. Nix gecovertes, auch die Instrumentalen sind selbst. Von Lustig bis Frömmigkeit und über Emanzipation der Frauen gibt es einiges zu hören.

 

Wer Lust hat selbst auf der Bühne zu stehen, meldet sich bitte hier: openstage-gifhorn@gmx.de


02.03.2017, 20:00 Uhr

 Casual Irish

Pub-Musik aus den Bereichen Irish Folk, Country, Rock und German- Folk aus Helmstedt.

Legendary- die Band

Legendary stehen für alles was Spaß macht….oder verrückt ist…

Sie spielen Coverversionen von Foo Fighters, Selig, Kings of Leon, Snow Patrol, Mando Diao und alles worauf sie gerade Lust haben.

Mitglieder: Maik Hausschild (Bass), Patrick Klamt (Gitarre), Patrick Mäiß (Gesang & Gitarre),

Thomas Dornig (Drums)

B and the Rattlesnake

Straßenmusik aus Gifhorn mit Hand und Herz.

Die vier Freunde Basti Priebe (Rattles/Akkustik-Bass/Gesang), Sören Palucki (Akkustik-Gitarre/Gesang), Winfried Hummel (Akkustik-Bass/Gesang) und Björn Gasa (Kofferschlagzeug/Blues-Harp/Gesang) haben es sich auf die Fahne geschrieben, musikalisch aus ihrem manchmal recht verrückten Leben zu erzählen und das Publikum möglichst nah daran teilhaben zu lassen.

Wo geht das besser als auf der Straße, wo das Quartett seine Wurzeln hat. Doch immer wieder zieht es sie auch in kleine Locations, um in intimer Atmosphäre ihr Lieblingshobby mit anderen Musikverrückten zu teilen.

Mit ihnen könnt ihr bei ehrlicher, handgemachter Gitarrenmusik aus verschiedensten Genres eine unterhaltsame Zeit verbringen.

Getreu dem Motto: … keep on snakin‘


02.02.2017, 20:00 Uhr

Amy Baker

spielen eine wilde  Mischung aus  Punkrock-Coverversionen von Pop-, Rock-, Dancefloor- und Jukebox-Classics  der  letzten 5 Dekaden. Nicht wenige davon sind Stücke die ihnen, als  großteils Kinder der 70er und 80er, schon damals (gewollt oder ungewollt) ständig die Gehörgänge fluteten. Jetzt allerdings ins Punkrock-Gewand gekleidet.

amy-baker-2016_04-2    os-a6-back

 

Footsprints

Fünf Freunde haben sich zusammengefunden mit dem Ziel, Musik aus allen Stilrichtungen, die jeder kennt aber so noch nie gehört hat, auf ihre ganz eigene Art zu verrocken. Footprints , dass sind Alex Garoufalidis, Achim Niemann, Karsten Dippe, Maike Max-Blumhoff und Christine Engel-Artelt.

footprints

Freddy Steady Go!

Frederik Werner ist Musiker.  Er schreibt eigene Texte (Englisch/Deutsch) und komponiert auch eigene Songs. Dazu spielt er in der Regel Gitarre, teilweise auch Keyboard, außerdem spielt er auch Schlagzeug und etwas Bass. Wenn er nicht selbst geschriebene Songs spielt, macht er Cover im Bereich Pop/Rock/Blues.

freddy-steady-go

 

The Cavern Boots

The Cavern Boots ist eine routinierte Beatband aus dem Raum Celle-Gifhorn, die sich mit ihrem mehrstimmigen Gesang und großem Enthusiasmus der Musik aus den 60er Jahren widmet.

Cavern Boots

 


Open Stage *Akustik-Session*

08.Dezember 2016

Die letzte OPEN STAGE im Dezember wird traditionell etwas besinnlicher…..Die Akustik-Advents-Session mit:

Mountain River

Mountain River sind Newcomer. Innerhalb kürzester Zeit hat das Trio in der Besetzung Gesang/Gitarre, Gesang/Gitarre, Kontrabass die Pfade des Singer-Songwriter-Genres aufgesucht und dabei bemerkenswert schöne Songs komponiert.

Joanne, Paul und Leif studieren Musikvermittlung an der TU in Braunschweig. Nebenher sind sie in weiteren Projekten als Live-Musiker aktiv.

mountain-river

 

Carolean

Ein Bass, eine Akustikgitarre und zwei starke Stimmen – mehr braucht es bei carolean nicht, um das Publikum in ihren Bann zu ziehen. Durch diese schmale Instrumentierung erklingen die Coverversionen von aktuellen Charthits und beliebten Rock- und Pop-Klassikern in ganz purem Unplugged-Sound.


carolean

KathiCo

Aus dem Duo ist Ende 2015 ein Trio geworden: Frank Filodda spielt Cajon und Percussions. Er bringt sich mit seinem gefühlvollen Spiel ein und ergänzt das rhythmische Fundament. KathiCos Arrangements von Charthits, Rock- und Soulsongs und Popballaden bekommen dadurch noch mehr Groove.


kathico

 

Lina May

Die erst 16- jährige Lina May Könecke schreibt deutschsprachige Rock- und Latin- Balladen und trägt sie mit frischer, angenehmer Stimmer vor.

lina-may

Steffi C & Band

Es ist wieder soweit. Nach den erfolgreichen Gig auf dem Gifhorner Altstadtfest geht es in der Grille munter weiter.Neben Melissa Etheridge und Anouk gibt es auch was Neues für die Ohren.

 

steffi-c

 The Projekt

„am Anfang stand das Projekt von Christian Köller, ein paar Musiker zu fragen, ob sie mit ihm ein paar coole Stücke proben und auf der Open Stage spielen wollen. Das wars….dann doch nicht. Die Proben machten irre Spaß, es sprudelten immer mehr Ideen und aus dem Projekt wurde „the project“, eine rockige Jazzband aus Gifhorn.
 the-projekt


 Till & Fabian

Auch Till Siedentopf macht zwischen Licht & Technik, zusammen mit Fabian Dost von Saitenwechsler an der E-Geige, eine handvoll cover Songs.

tillfabian

 


Open Stage

03.November.2016, 19:30 Uhr

az-open-stage-03-11

 

 

 

 

 

 

 

 

Keine Lösung

Das Blues/Funk/Rock – Trio aus dem Landkreis Gifhorn. Die Besetzung aus Keyboard, Schlagzeug und Gitarre vereint gleich mehrere Genres unter einem Dach. Schmutzige Orgelsounds und jazzige Klavierarrangements, treffen auf Blues-Slide-Gitarre und Funkgitarrenriffs. Dazu kommt ein schweißtreibender Schlagzeugbeat, der das Ganze zu einer ganz besonderen Mischung macht. Ein abwechslungsreiches Programm ist garantiert. Deutsche Texte, die mit einem Augenzwinkern daherkommen, erfüllen gerne das Klischee eines Musikers und das Motto „Sex, Drugs and Rock’n’Roll“.

Alain, Happo und Dave waren Mitglieder unterschiedlichster Formationen (Sugar Planet, Slick’s Kitchen) und bringen eine Menge Spielpraxis mit. Sie teilten sich schon die Bühne mit den Scorpions, Alice Cooper, Doro Pesch und Matthew Parker und spielten in vielen europäischen Ländern.

keine-loesung

 

 

 

5of4

5of4, das ist Party-Vollgas Rock vom Allerfeinsten! Dafür steht die Band.
Gegründet mit 5 Mitgliedern hat sich die Band im Laufe der Zeit verändert und mittlerweile 6 Vollblutmusiker am Start.
Die Braunschweiger Coverband entstand 2014.
Gut gemachter, neu interpretierter Vollgas-Coverrock, gespielt auf hohem, aber immer mit Spaß versehenem Niveau ist angesagt. Mit ihrem breit gefächerten Repertoire stehen die sechs bei jedem Event für Spaß, Party und feiern bis zum abwinken.

sonic-ace

 

 

 

 

 

 

 

Sonic Ace

Sonic Ace ist eine Rockband aus der Region Braunschweig/Wolfsburg. Gegründet im Sommer 2015, arbeitet die Band an Songs im Alternative-Rock und Funk-Rock Genre, die dem Publikum ordentlich einheizen. Bestehend aus Sänger, zwei Gitarristen, E-Bass  und Drums bringt Sonic Ace eine ordentlichen Portion Power auf die Bühne.


Open Stage

15.September 2016, 19:30 Uhr

 

Jason Skott

Jason Skott ist gebürtiger Australier. Seine Eltern „verschleppten“ ihn im zarten Alter von 14 Monaten nach Deutschland, kurz bevor er das erste mal „Hi!“ sagen konnte. Dort wuchs er auf und sang. Er sang mit oder ohne Begleitung, frei improvisiert oder in chronologischer Reihenfolge nach Vorbildern wie Elvis Presley, Tom Jones, Jon Bon Jovi, Bruce Dickinson und auch Peter Maffay, sowie später Rob Thomas oder Keith Urban.
Mit 18 Jahren tingelte er mit seiner ersten Combo durch die Region in der Mitte Deutschlands und mit der Zeit bildete sich ein Stil heraus, der eine Mixtur von allen Eindrücken darstellte, die in 20 Jahren als engagierter Hobby-Musiker entstand.
Der feine Draht zum Geburtsort Wollongong nahe Sydney blieb immer gespannt und ist heute das Motto der Präsenz von Jason Skott.
„Aussie like me“ beschreibt die nach Deutschland getragene australische Leichtigkeit und Mentalität. Dem Alltag entschwinden, kreativ entschleunigen und jeden damit infizieren.

Easy does it!

jason-scott

 

 

 

 

 

 

 Versus

Wir, also „Versus“, machen seid anfang des Jahres zusammen Cover-Rock- Musik von zb FooFighters, Pearl Jam, Amy Winehouse, Radiohead etc….und „openstage“ wird unser erster, öffentlicher Auftritt in dieser Konstellation.
Wir, das sind Sean McFadden (gebürtiger Kalifornier), Gitarre (elektrisch und akustisch) und ich, Maike Max-Blumhoff (gebürtige Ostfriesin :-P, auch Gesang bei „Soundpixel“ ) Gesang, beide wohnhaft in Gifhorn.

Versus

Steffi C & Band

Es ist wieder soweit.  Nach den erfolgreichen Gig auf dem Gifhorner Altstadtfest geht es für uns am Donnerstag den 15. September in der Grille munter weiter und freuen uns mit euch ein paar gemütliche Stunden zu verbringen.

Neben Melissa Etheridge und Anouk gibt es auch was Neues für die Ohren.

steffi-c

Lars Kaufmann

Lars Kaufmann spielt nachdenkliches Lagefeuer-Akustikgitarrenkram mit deutschen Texten, viel Melancholie und Kritik an zwischenmenschlichen Beziehungen und der Abhängigkeit von Harmonie. Manchmal laut aber meistens leise.

 lars-kaufmann

 

 

 

 

 

 

 


 

Die erste Open Stage nach der Sommerpause!

 01.September.2016, 19:30 Uhr

Mit dabei sind diesmal:

 

JAMES HALL

aus Canada!!!!!!!

Akkustische Melodien, von Lagerfeuern, zu wenig Schlaf, ein paar Drinks und einer Gruppe von Freunden inspiriert. James Hall spielt normalerweise Bassgitarre in einer Punk Rock Band aus Burlington, Ontario, wird aber hier alleine auf der Bühne stehen! Für Fans von Chuck Regan, Frank Turner, Brian Fallen und mehr.

James Hall Canada

MARY`S FORBIDDEN DREAMS

MFD

Mary´s Forbidden Dreams aus Celle stehen für melodiösen, modernen Punkrock mit Crossover ähnlichen RiffsMarys forbidden dreams
& Shouts. Ein Rocktail, so energiegeladen und schweißtreibend wie ein Presslufthammer im August.
Mary´s Forbidden Dreams fesseln ihr Publikum bei explosiven Livekonzerten durch ihre enorme
Wandlungsfähigkeit und Spielfreude.
Wer läuft schon gern einen Marathon durch die Wüste Gobi?
Mary´s Forbidden Dreams legen bei jedem Konzert mehrere Bühnenkilometer unter sengenden Leuchtstrahlern über die Bretter zurück.
Niemand geringeres als Justin Sullivan, der charismatische Frontmann von New Model Army, hat dieses enorme
Potential der Band erkannt und sie persönlich als Vorband der 2014er von NMA ausgewählt.

 

THE PROJEKT

The projekt

 

 

 

 

 

 

Am Anfang stand das Projekt von Christian Köller, ein paar Musiker zu fragen, ob sie mit ihm ein paar coole Stücke proben und auf der Open Stage spielen wollen. Das wars….dann doch nicht. Die Proben machten irre Spaß, es sprudelten immer mehr Ideen und aus dem Projekt wurde „the project“, eine rockige Jazzband aus Gifhorn.


 

Open Stage on Tour II – Holiday Start am Tankumsee, 25.06.2016  17:00 Uhr

AZ 27.06.2016  Open Stage on Tour

 


Open Stage on Tour I OPEN AIR, 23.06.2016  19:30 Uhr

Als besonderes Highlight der Open Stage Serie verabschiedet sie das Team FBZ Grille und die Kiwi Musikschule mit folgendem Akustik Konzert in die Sommerpause:

EPSON MFP image

EPSON MFP image

KathiCo & Knut Könnecke

in der Cappucabana, Zur Allerwelle 1a in Gifhorn.

KathiCo
Achim Niemann: guitars, basses, keys, vocals
Katharina Glaser: leadvocals, keys
Frank Filodda: percussions, vocals

KathiCo haben sich in den letzten Jahren einen Namen in der Region Braunschweig/
Gifhorn/Wolfsburg gemacht. Sie hatten zahlreiche Auftritte, so z.B. bei
Straßenmusikfestivals in Gifhorn, im „Hallenbad“ in Wolfsburg, beim „Magnifest“ in Braunschweig,
bei der „Open Stage“ im FBZ Grille Gifhorn, in der „Cappucabana“ an der Allerwelle,
beim „Europa-Schützenfest“ in Peine…
Pressestimmen über KathiCo:
– „…und bei KathiCo sorgten Katharina Glaser und Achim Niemann für Gänsehaut –
Momente…“ (Aller-Zeitung)
– „…KathiCo präsentierten im Stadtpark Soul vom Feinsten…“ (Peiner Allgemeine Zei-tung)
– „…KathiCo hatte beeindruckende Songs dabei… (Aller-Zeitung)
Aus dem Duo ist Ende 2015 ein Trio geworden: Frank Filodda spielt Cajon und Per-cussions.
Er bringt sich mit seinem gefühlvollen Spiel ein und ergänzt das rhythmische Funda-ment.
KathiCos Arrangements von Charthits, Rock- und Soulsongs und Popballaden be-kommen
dadurch noch mehr Groove.
Die drei Musiker spielen mit Energie und Dynamik und lieben es, sich selbst und das Publikum
gerne mit kleinen Improvisationen innerhalb der Songs zu überraschen…reichlich Spaß
ist also bei den Konzerten garantiert!
Weitere Infos/Fotos/Videos/Hörbeispiele finden Sie unter:
Lina May und Band
Lina May (15) schreibt ihre eigenen deutsch sprachigen Songs allein und zu-sammen mit ihrem Vater, dem Giifhorner Gitarristen Knut Könecke (Palo Seco Voodoo Club, Callejero etc.) Stilistisch bewegt sie sich zwischen Latin Balladen, Jazz und Rock-Pop und auch Rapeinlagen sind in Ihren Songs zu finden. Ihre Stimme ist frisch und hat einem angenehmen Widererkennungswert. Zusam-men mit Christian Köller, Nils Haase, Herwart Sass und ihrem Vater, steht sie am 23.6.in Gifhorner Allercabana auf der Bühne.

 


Open Stage 02.06.2016, 20:00 Uhr

Instrumentenflohmarkt 18:00 Uhr (Aufbau ab 17:00 Uhr)

weitere Infos hier

 

„Beyer´s Baustelle“ DBRS


Nach Abschluss der Probearbeiten sind Musikraum und Aula der „Dietrich Bonhoeffer Realsschule“ wieder für den „normalen“ Schulbetrieb freigegeben. Es muss nicht mehr mit Staus, Umleitungen und Verspätungen gerechnet werden. Die Schulband „Beyer´s Baustelle“ der DBRS, bestehend aus den vier Sängerinnen (Emily Küster, Finja M. Baginski, Henriette S. Nindel und Jacqueline Sciuk), Alexander Heinrich und Christopher Gaus an der Gitarre, dem Schlagzeuger Jonah Schmidt und dem Musiklehrer Thomas Beyer am Bass freuen sich darauf, ihr Repertoire, das von „Billy Talent“ über „Muse“ bis zu „Ben l´Oncle Soul“ und „Oasis“ reicht.

 

Tom`s Blues Bagage

 

Es hat sich was getan im Hause „ Tom`s Blues Bagage“

Die 4 blues-geschädigten Jungs von der Tom`s Blues Bagage haben endlich den Weg aus dem Tonstudio heraus geschafft !
Mit ihrer neuen CD im Gepäck ( mit neuen Kompositionen / lustigen , bescheuerten und ausschließlich deutschsprachigen Texten über Frauen, echte Kerle, Alkohol, Motorräder usw. ) wollen

Tom Telecaster ( Haupt-Gebrüll u. Gitarre )Tom´s Blues Bagage
Mat Marshall ( Strom-Gitarre, Harpune u. Gegröhle )
Tom the Wink ( Gedrumme u. anderer Krach )
Joe Wasburne ( Baller Bass u. Backgebrüll )

ihren Fans den neuen Cowboy Blues Rock präsentieren.
Aber keine Angst – der groovige und stampfende Sound ist unverkennbar geblieben !

Kontakt :
Jürgen Menzel Tel. 05304 / 3974 oder juergen.menzel57@web.de

Tattoo-Blues-Band


Die Ursprünge der Tattoo-Blues-Band gehen zurück auf das Jahr 2002. In der jetzigen
Besetzung spielt die Band, die sich dem Blues aber auch dem Rock verschrieben hat,
seit diesem Jahr zusammen. Das Repertoire der Tattoo-Blues-Band reicht von frühen
Blues-Stücken eines Robert Johnson aus den 30-er Jahren über City- und Country-Blues
von Muddy Waters und Jimmy Reed bis zu Rock- und Blues-Titeln von ZZ-Top, den
Rolling Stones und ACDC. Mit ihrer handgemachten, erdigen Musik ohne viel technischen
Aufwand weiß die Band das Publikum immer wieder zu begeistern.
Besetzung:


Guntram Geissler: Voc und Harp
Arno Jacobs: Lead-Guitar
Johann Harms: Bass
Csaba Hargesheimer: Drums
Wilhelm Hustest: Slide-Guitar und Harp

Internet: www.tattoo-blues-band.de

 

Palo seco Voodoo

Der Begriff „Shua Shua“ stammt aus den Südstaaten der USA.
„spending a shua shua time“ und bedeutet so viel wie, eine gute Zeit verbringen!

Wir spielen ausschließlich eigene Songs und haben dabei keine stilistischen Vorgaben. Beim Schreiben der Stücke kommen alle meine musikalischen Einflüsse zusammen und ich versuche nicht, ein bestimmtes Muster zu verfolgen, sondern schreibe die Stücke so, wie sie kommen. Einzig wichtig ist mir ein nachvollziehbarer Melodiebogen, den man im besten Fall gleich wieder erkennt.
Nicht jeder Song braucht eine Bridge und einen Refrain, wenn der Rest stimmt. Alles Andere ist Geschmacksache.

Rotzig, bluesig und ein bisschen schräg sind die Titel meistens und ob Rock´n Roll, Blues oder Ballade, sie tragen mittlerweile alle eine typische Handschrift die unseren Stil prägt.
Auf der Bühne wollen wir Spaß haben und den wollen wir auch rüber bringen. Den Zuhörern muss es gefallen und dann verbringen wir hoffentlich eine „shua shua time“ zusammen. 🙂

„Sie sagen, ich sei nicht wirklich berühmt und sie sagen, ich hätte nie einen Nummer-Eins-Hit gehabt, das stimmt, aber sie sagen es so, als wäre es was schlechtes…“
(Tom Waits bei seiner Dankesrede zur Verleihung seines Sterns auf dem „Walk Of Fame“)Palo Seco Voodoo

Knut Könecke – Gitarre & Gesang
Christian Köller – Bass
Erik Regul – Drums

 


 

Open Stage 07.04.2016  20:00

Tuesday Night Band

Einen aufgeschobenen Traum erfüllen … gemeinsam in einer Band Musik machen.

Birgit Limberg (Gesang, Tasten), Klaus Rakowski (Lead Guitar), Reinhard Hoffmann (Gesang, Rhythm Guitar), Guiseppe Guida (Bass) und Michael Betker (Drums) haben gemeinsam das Abenteuer Band gewagt.

In 2014 im Kultbahnhof Gifhorn zusammengefunden, begann die gemeinsame musikalische Reise, welche seitdem von Michael Woytinek (Gesang, Lead Guitar) begleitet wird.

Der unterschiedliche Musikgeschmack der Bandmitglieder findet sich in den interpretierten Songs der Gruppe wieder.
Stücke von Fleetwood Mac, Free, Eric Clapton, Bill Withers, Bob Dylan, The Beatles, Manfred Mann Earth Band oder auch Joan Osborne bereiten nicht nur Spaß, sondern lassen auch Erinnerungen aufkommen ….

Mistakes

Die Mistakes sind ein bunt zusammengewürfelter Haufen junger und jung gebliebener Menschen, die Spaß an der Musik haben und sich so eine kleine Flucht vor dem Alltag gönnen.Dabei dreht es sich um Rock/ Punkrpck Cover ala`Blink und Greenday darüber hinaus werden Stücke z.B. Ina Müller oder Stefanie Heinzmann im Mistakesstil interpretiert!

Mistakes

MoonMakers

„MoonMakers“ ist die Nachwuchsband der Kreismusikschule Gifhorn. Gespielt werden Rock/Pop Stücke der 90er/2000er und Songs von heute. Angeleitet von dem Schlagzeuger, Albrecht Bibas, spielt die fünfköpfige Band nunmehr seit einem Jahr in wechselnder Besetzung als Aushängeschild des Rock/Pop Departements der Musikschule bei Festen der Musikschule.
Seit Oktober 2015 existiert jedoch eine feste Besetzung von Teenagern im Alter von 12 bis 15 Jahren, die parallel zum Musikunterricht wöchentlich an der Probe der „MoonMakers“ teilnehmen.
Tanzbare Stücke und auch leise, dynamische Nummern erwartet das Publikum, welches sich von den „MoonMakers“ bei einem der nächsten Auftritte in und um Gifhorn verzaubern lassen kann.


 

Open Stage 03.03.2016

Motto: Deutsch Rock

 

André Z. ein LIVE- Hörspiel

Aus seinem aktuellen Buch „Ententanz und Armageddon“:
Hells Angels mit sechs Beinen, trunksüchtige Zombies und das Ende der Welt: André Ziegenmeyer hat ein Herz für die skurrilen Seiten des Lebens. Und für Enten mit E-Gitarren. Seine Kurzgeschichten entführen in ein quirliges Universum zwischen Alltagspoesie, Märchen und Rock’n’Roll. Vier davon hat er für die beiliegende CD zu Hörspielen verarbeitet.
Wer schon immer wissen wollte, was die Gebrüder Grimm nach Woodstock oder Wacken geschrieben hätten, ist hier genau richtig. Vorhang auf für eine Welt der liebevollen Verschrobenheit.

André Ziegenmeyer

 „KathiCo“ – Akustik-Duo

Katharina Glaser („Kathi“) spielt seit vielen Jahren Klavier und singt solo.
Achim Niemann („Co“) ist Musikpädagoge mit eigener Musikschule. Als „One-Man-Band“ gestaltet er den musikalischen Background, der perfekt mit Katharinas Gesang harmoniert. Dazu spielt er nicht nur akustische Gitarren, sondern nutzt auch Keyboard, Elektro- und Kont-rabass. Beide verbindet die Begeisterung für Pop-, Soul- und Rockmusik. Ihr Programm als Akustik-Duo, mit vielen Instrumenten im Gepäck, ist eine erfrischende und entspannte Mi-schung aus aktuellen Charthits, zeitlosen Rock- und Popballaden und „Soul-Food“ in außer-gewöhnlichen aber immer eingängigen Arrangements.
KathiCo musizieren mit großer Spielfreude und lieben es, sich selbst und das Publikum gerne mit kleinen Improvisationen innerhalb der Songs zu überraschen…Spaß ist also garantiert!

 

Coline Wolf – eine kreative Chaotin.

Am 29. Februar 1980 wurde sie in Aschersleben, Sachsen Anhalt geboren und wuchs sehr behütet in einfachen Verhältnissen auf. Mit dem Alter von 9 Jahren erlebte sie die Wende durch eine von Stau geprägte und aufregende Autofahrt nach Goslar, wo sie von ihrem Be-grüßungsgeld einen Kassettenrecorder kaufte, der ihr eine Woche später per Post nach Hau-se geschickt wurde. Am geplanten Liefertag verbrachte sie den Morgen vor der Haustür des 5stöckigen Plattenbaueingangs und nahm ihn nach einer gefühlten Ewigkeit in Empfang.
Heute ist sie Sängerin einer Jazz Big Band in Braunschweig & das erste Mal auf der Open Stage Bühne.

coline wolf

 OS 03.03.

KEINE LÖSUNG

Keine Lösung

 

 

 

 

Das Blues/Funk/Rock – Trio aus dem Landkreis Gifhorn. Die eher untypische Besetzung aus Keyboard (Lars Hapke), Schlagzeug (Alain Soubercaze) und Gitarre (David Evang) vereint gleich mehrere Genres unter einem Dach. Mal akustisch, mal verstärkt. Schmutzige Orgelsounds und jazzige Klavierarrangements, treffen auf Blues und Funkgitarrenriffs. Dazu kommt ein schweißtreibender Schlagzeugbeat, der das Ganze zu einer ganz besonderen Mischung macht. Deutsche Texte, die mit einem Augenzwinkern daherkommen, erfüllen gerne das Klischee eines Musikers und das Motto „Sex, Drugs and Rock’n’Roll“.
Jeder der Drei bringt eine Menge Spielpraxis mit. Sie teilten sich schon die Bühne mit den Scorpions, Alice Cooper und Doro Pesch und spielten in den verschiedensten europäischen Ländern.

 

Außerdem werden auch Achim, Herwart, Lina und Knut noch ein paar Songs zum besten geben.

Also erscheint zahlreich und freut euch auf einen abwechslungsreichen Abend.

 


Open Stage 04.02.2016

Wir beginnen im Februar mit einem besonderen Abend unter dem Motto „ Restemucke“, da wir im Jahr 2015 dermaßen viele Anfragen hatten , konnten wir nicht alle interessierten Musiker und Musikerinnen auf unseren Open Stage Bühne unterbringen und so beginnen wir im Februar gleich mit einer Gifhorner Classic Rock Band.

CLASSIC ROCK-BAND MOORKATER
Classic Rock in seiner ursprünglichen Form ist das Markenzeichen der Gifhorner Kult-Coverband MOORKATER. In traditioneller Besetzung bietet die Band in unnachahmlicher Art „live on stage“ die großen Rockhits der 70er/80er und 90er Jahre. Beim „Open-Stage“ Gig in der Grille am 04.02. werden sich die fünf erfahrenen Musiker allerdings mal auf die sanfte Art präsentieren und auf akustische Gitarren zurück greifen. Dabei werden die sonst auf der E-Gitarre dargebotenen Rocksongs von The Who, Metallica, AC/DC, Led Zeppelin oder Rol-ling Stones unverzerrt auf akustischen Instrumenten gespielt, so dass Melodie und Harmonie noch stärker in den Vordergrund rückt.
Auftritte von MOORKATER sind einzigartige musikalische Ausflüge in die verschiedensten Genres wie z.B. Rock, Blues oder Heavy Metal. Durch Spielfreude, Bühnenpräsenz und Nähe zum Original gelingt es der Band immer wieder, den berühmten Funken überspringen zu lassen und das Publikum zu begeistern. MOORKATER bietet somit beste Voraussetzungen für ein aufsehenerregendes musikalisches Live-Erlebnis.

MOORKATER sind:
Olaf Hayer (vocals), Johannes Fischbach (guitar), Christian Köller (bass), Jens Bosenick (drum) und Berko Härtel (guitar).
www.moorkater-band.de
Auch Wätzhold Plaum wird wieder 2 Coversongs auf Playback zum besten geben.

Und natürlich alle die Lust haben spontan auf die Bühne zu steigen um Ihr Können zu zeigen.
Alle können sich auf einen tollen Abend freuen. Auch spontane Sessions sind geplant. Daher wird gebeten, dass sich Interessierte rechtzeitig bei der Kiwi Musikschule oder vor der Show an der Bühne melden!

 


 

2016 geht es mit der OPEN STAGE bereits in das 3. Jahr!

 

Wir freuen uns schon sehr auf weitere tolle

Musiker, die Fortsetzung des wunderbaren

Akustik-Sommer-Abends in der CAPPUCABANA und

sind sehr gespannt auf den 1. Instrumenten

Flohmarkt im April.

 


Open Stage *X-Mas Mix* 10.12.2015

HOLGER MUS

HOLGER MUS

mit Holger Mus & Friends- die Kiwi-Connection

XMAS-MIX heißt das Motte der nächsten Open Stage im FBZ Grille.

Mit dabei ist: Holger Mus & Friends, die Kiwi-Connection (Kiwi-Musikschule) aus Holger Mus (Saxophon), Stephan Kabisch (Piano), Andre Borawski (Gitarre), Christian Köller (Bass) und Matthias Wandersleb (Drums).

…auch mit dabei bei der Open Stage am 10.12 !!!!!! CAVERN BOOTS mit Dieter N. … CRAZY BEATS!!!

Holger Mus spielt seit seinem zwölften Lebensjahr Klarinette und Saxophon, in diversen Ensembles vom Duo bis zur Big Band, unter anderem bei der Niedersächsischen Kammeroper Staatstheater Hannover, mit George McCrae – Weltstar „Rock your Babe“, Jim Ferguson „Mitbegründer der Band „Hot Chocolate“. Mus kennt sich sowohl in Klassik, als auch in Rock Pop, Jazz, Gospel/Soul bis hin zur Unterhaltungs und Galamusik aus. Er absolvierte sein Studium zum Orchestermusiker an der Robert-Schumann-Hochschule in Düsseldorf. Außerdem ist Mus seid 2003 Mitglied im Philharmonic Volkswagen Orchester und erteilt im Raum Gifhorn – Wolfsburg – Saxophon und Klarinettenunterricht.


OPEN STAGE  *Free* 05.11.2015

Heute ist der Name Programm- Kein Motto, keine festgelegte Musikrichtung- alles ist erlaubt!

Um 20:00 Uhr gehts los- wie immer bei freiem Eintritt!

 


 OPEN STAGE  01.10.2015 *SKA, Punk,Reggae*

Nach der Sommerpause geht es am 01.Oktober weiter!

20:00 Uhr  Eintritt frei!

Mit dabei:

Cosmos Thunder, Final Impact, Silver Blitz und Fortunes

Die Sommerpause ist endlich beendet!!!!

Wir beginnen die 2.Jahreshälfte wieder mit tollen Musikern aus dem Raum Gifhorn und Umgebung.

Auch die kommenden Open Stage Abende können dich sehen lassen und es wird wieder ein Ohrenschmaus für die Besucher.

Mit dabei am 01.Oktober sind u.a.:

Cosmo Thunder

23 Jahre leben, lieben und
Leiden in einer Kleinstadt im Süden der Lüneburger Heide haben sich angestaut und müssen raus. Ein Ventil verschafft sich Cosmo Thunder (Dominik Wagenführ) durch seine Musik. Der junge Singer/Songwriter schreibt seine Lieder auf Deutsch und veröffentlichte seine ersten drei als Demo auf SoundCloud und auf www.facebook.com/cosmothunder.

Final Impact !

Final Impact ist eine Punk Rock Band aus Gifhorn, die seit November 2010 besteht.
In der Besetzung: Oskar (Gitarre, Back-Vocals), Till (Sänger, Gitarre), Tobi (Bassist)
und Tom (Drummer) sind sie seit April 2015. Die Tage als reine Coverband sind
vorbei und das erste selbstproduzierte Album ist ab sofort erhältlich auf der
Künstlerseite auf Facebook oder bei den Konzerten der Jungs. Es hört auf den Namen
„Turn The Page“ und für nur schlappe 5€ gibt es 10 mal Punkrock auf die Ohren für
Zuhause.

Die Fortunes

haben sich vor anderthalb Jahren im Kultbahnhof gegründet und sind seitdem aus der Gifhorner Szene nicht mehr wegzudenken. Mit ihrem drei Songs (die sie alle selber schreiben), haben sie bereits die Brunsviga begeistert, einen Bandcontest in der CD-Kaserne Celle gewonnen und und das NDR Fernsehen bei ihrem Dreh über die Stadt Gifhorn musikalisch unterstützt. Durchschnittlich 12 sind Sibu, Lasse und Jeffrey vor allem auch gute Kumpels, wodurch die auf der Bühne natürlich besonders Spaß haben.

„Silver-Blitz“

heisst die Band, die so neu ist, dass sie es selber gar nicht fassen können…..
Die 4 Musiker sind aber keine unbekannten in der Region.
Dicko (git), CP (vox) und Tom (bass) haben von 1994 bis 1999 zusammen in der Band „Trenker“ gespielt.
Viele Jahre und Bands (Planetenbauer, Parkpunk, Vollmilch, die Flugbegleiter, Dreierverschiebung, Ballsout u.s.w.) später, haben sich die Drei bei Vorbereitungen für ein Retro-Event wiedergetroffen, und beschlossen zusammen da weiter zu machen, wo sie vor 15 Jahren aufgehört hatten. Nur viel Besser und moderner.
Verstärkung haben sie sich durch Flo am Schlagzeug geholt.
Die ersten neuen Songs sind geschrieben, und nun wird es erneut Zeit für die Bühne…. Von gefühlvollen Balladen bis voll auf die Mütze ist alles im Programm

Alle können sich auf einen tollen Abend freuen. Auch spontane Sessions sind geplant. Daher wird gebeten, dass sich Interessierte rechtzeitig bei der Kiwi Musikschule oder vor der Show an der Bühne melden!

Silver Blitz

Silver Blitz

Nächste Termine:

05.11.2015   FREE

19.11.2015   „Einfach Anders“ Musiker mit und ohne Handicap

10.12.2015   XMAS-Mix

 

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.