Schule und Co


Qualifizierte Betreuung im Sozialraum

Die „Soziale Gruppe“ in der Jugendbegegnungsstätte (JBG)

Der Kerngedanke der „sozialen Gruppe“ ist die intensive Kooperation von Jugendamt und Jugendförderung mit dem Ziel, Kinder im Grundschulalter zu unterstützen und begleitende Elternarbeit zu leisten. Die Kinder werden Montag bis Freitag von 12:00 bis 15:30 Uhr verlässlich in der einliegenden Wohnung der Jugendbegegnungsstätte betreut. Während dieser Zeit bekommen die Kinder ein Mittagessen sowie Unterstützung bei den Hausaufgaben.

Zusätzlich haben sie die Möglichkeit mit Gleichaltrigen zu spielen und es werden nach Bedarf vielfältige Spiele, Bastel- und Kochangebote durchgeführt. Betreut wird das Projekt von einer Sozialarbeiterin und Honorarkräften. Durch einen fast täglichen Kontakt zwischen den Betreuungskräften, den Eltern und den Schulen können verlässliche Strukturen aufgebaut werden und beratende Gespräche stattfinden.

DSC_0277

 

 

 

 

 

Kontakt:

Tel.: 05371-6277559 katharina.berg@stadt-gifhorn.de

Katharina Berg, Monika Hapka

K.BergM.Hapka

 

 

 

 

 


 Forscherzeiten

Naturwissenschaften für Grundschulkinder

Die „Forscherzeiten“ sind ein außerschulisches Angebot des „Hauses der kleinen Forscher“ für Kindergruppen im Alter von sechs bis zehn Jahren.

Das zusätzliche Angebot soll das Interesse der Mädchen und Jungen am Forschen wecken, ihre Selbstwirksamkeit stärken und ihnen ermöglichen, die eigene Vorgehensweise des Entdeckens zu erkennen. Die Stiftung hat die „Forscherzeiten“ seit 2012 entwickelt und  erprobt. Nach positiver Resonanz seitens der Kinder und der pädagogischen Fach- und Lehrkräfte hat die Stiftung das Angebot zusammen mit dem Freizeit- und Bildungszentrum „Grille“ in Gifhorn (über die BUTTING-Akademie) etabliert.

09.- 12.05.2016 Forscherzeit in der Grille mit den Schülern der 3. und 4. Klassen der Isetalschule in Kästorf.

Infos & Fotos findet ihr hier.

 


 Schritt gegen Tritte

„Schritte gegen Tritte“ ist ein Gewaltpräventions- und Anti-Rassismusprojekt  für Jugendliche ab der 7. Klasse. Es thematisiert strukturelle, ethnische und personale Gewalt und bietet Jugendlichen Methoden der gewaltfreien Konfliktberatung in altersgemäßer und genderspezifischer Form.

Multiplikatorin im Gewaltpräventionsbereich „Schritte gegen Tritte“ :
Marion Friemel
marion.friemel@stadt-gifhorn.de
Tel.05371-15980

 


Kooperation mit dem Ganztag der

Fritz-Reuter- Realschule

Der Ganztag der Fritz-Reuter-Realschule findet von Dienstag bis Donnerstag statt.

Seit Februar 2015 bietet das FBZ Grille als Zusatzangebot, 15 Schülern aus dem Ganztag eine Betreuung am Montag an. Spiel, Spaß, eine Hausaufgabenbetreuung und auf Wunsch ein warmes Mittagessen. (Kostenpflichtig über Meyer Menü)

banner150x80GF

 


Hausaufgabenbetreuung
Wir bieten Schülerinnen und Schülern Unterstützung bei den Hausaufgaben an.

Das Angebot ist kostenlos und kann nur mit Anmeldung besucht werden.

Die Hausaufgabenbetreuung findet statt:
Montag bis Donnerstag: 14.00 – 16.00 Uhr im FBZ Grille

 

Wenn Ihr noch fragen habt, meldet euch einfach HIER.